Akupunktur Fragen

Immer wieder auftauchende Fragen rund um die Akupunktur

Schon lange hat sich die Akupunktur als Alternative Heilmethode bzw. als ergänzende Anwendung zu einer ärztlichen Behandlung in Deutschland etabliert. Es gibt aber immer jede Menge Fragen, die an den behandelnden Anwender gestellt werden. Hier werden einige in Kürze einmal aufgegriffen:
Frage: In welchen Abständen soll eine Akupunktur durchgeführt werden´?
Antwort: In der Regel einmal die Woche, wobei bei akut-schmerzhaften Erkrankungen es sein kann, dass Sie häufiger zur Behandlung kommen sollten.
Frage: Wie lange verbleiben die Nadeln in der Haut? Wie lange dauert die Behandlung?
Die Akupunkturnadeln verbleiben in der Regel 20 bis 30 Minuten in der Haut. Mit Vorgespräch, dem Setzen der Nadeln und dem Hineinstechen und Herausziehen der Nadeln müssen Sie mit einer Behandlungszeit von 45 bis 60 Minuten rechnen.
Frage: Muss etwas Besonderes beachtet werden vor bzw. nach der Behandlung?
Antwort: Damit eine Akupunktur in der gewünschten Weise wirken kann, sollte möglichst auf körperliche Anstrengung verzichtet werden. Auf ein Vollbad sollte ebenfalls verzichtet werden. Und auch Zeitdruck sollten Sie sich nicht machen, wenn Sie einen Akupunkturtermin haben. Denn während der Behandlung sollten Sie sich entspannen können und nicht ständig auf die Uhr sehen.

Verletzungen möglich bei Akupunktur?

Frage: Besteht die Gefahr, dass man sich bei der Akupunktur Verletzungen zuzieht?
Antwort: Diese Frage ist eindeutig mit Ja zu beantworten. In seltenen Fällen kann es zu Verletzungen kommen, die aber nur leicht sind. Diese entstehen vor allem beim Einstechen oder Herausziehen der Nadeln. Grundsätzlich weicht das Gewebe den Nadeln aus. Ein leichtes Drücken oder Ziehen beim Einstechen oder Herausziehen der Nadeln ist aber möglich. Nach einer Akupunktur sollten Sie allerdings sportliche Anstrengungen vermeiden. Sie sollten sich vielmehr nur leicht körperlich anstrengen und zum Beispiel nur einen Spaziergang machen. Das heißt nach einer derartigen Behandlung sollten Sie auf keinen Fall einen Marathon laufen oder Fußball, Handball oder Basketball oder ähnliche Sportarten praktizieren noch am gleichen Tag.