Akupunktur abnehmen

Abnehmen mit Akupunktur

Auch wenn es sehr viele angebliche Wundermittel gibt, die gegen das Abnehmen helfen wollen, eines ist klar: Ohne den konkreten Willen abnehmen zu wollen funktioniert das auch nicht. Und genau hier setzt die Akupunktur an, die auch beim Abnehmen helfen kann. Die Akupunktur ist dabei aber nur ein Teilbereich, der neben Kräutern und typgerechter Ernährung eine große Hilfe beim Abnehmen sein kann. Dabei ist Voraussetzung, dass man weiß, welcher Typ nach der chinesischen Heilkunde man ist. Im Bezug auf Übergewicht unterscheidet die chinesische Medizin in drei Typen: Der „wabbelige Typ“ ist ein Typ von Mensch, bei dem das Bindegewebe schlecht ausgebildet ist, welches durch das Zunehmen an Gewicht noch deutlich wabbeliger wird. Im Rahmen der Chinesischen Medizin wird dies mit „Nässe und Schleim blockieren die Milz“ bezeichnet. Bei der Akupunktur werden daher die Akupunkturpunkte stimuliert, die die Milz kräftigen. Darüber hinaus sollten Lebensmittel verwendet werden, die die Nässe und Schleim vermindern. Beim „fleischigen Typ“ Mensch handelt es sich um Typen, die voluminöse und robust sind. In diesem Fall konzentriert sich die Akupunktur auf die Punkte, bei denen die Magen- und die Blut-Hitze gekühlt wird. Beim „wohlgenährten Typ“ handelt es sich um einen Menschen, der über einen üppigem aber festem Körper und Bauch verfügt. Im Rahmen der Akupunktur werden in diesem Fall die Punkte eingestochen, durch die die Blutzirkulation gefördert und das Qi reguliert werden kann. Die Typen-Zugehörigkeit wird individuell bestimmt durch die Behandlung, und zwar im Rahmen einer ausführlichen Anamnese durch die Puls- und Zungendiagnose. Neben der typgerechten Akupunktur bildet ein ausgewogener Ernährungsplan die Grundlage für das Abnehmens.

Besondere Akupunktur Methode

Bei der Akupunktur zum Abnehmen handelt es sich um eine ganz besondere Methode der Akupunktur, die auch als Fat Burning Acupuncture bezeichnet wird. Das Besondere an dieser Methode ist die spezielle Nadeltechnik, die hier verwendet wird. Diese nennt sich Shao Shan Huo, was übersetzt so viel bedeutet wird „ein Bergfeuer entfachen“. Gemeint ist damit, dass der Körper durch die Akupunktur angeregt wird das Körperfett regelrecht zu verbrennen. Die Anzahl der für die Akupunktur verwendeten Nadeln und die Punktlokalisation richten sich nach den durch die Anamnese ermittelten Typen. Voraussetzung für den Erfolg einer Fat Burning Acupuncture ist, dass die Akupunktur regelmäßig erfolgt. Mit nur einer Sitzung ist es hierbei nicht getan.

Zusätzliche Akupunkturpunkte am Ohr

Außer der Körperakupunktur kann zusätzlich auch die Ohrakupunktur zum Einsatz kommen. Hierbei werden Dauernadeln bzw. Magnetkügelchen an die Ohren gesetzt. welche bis zu einer Woche im Ohr verbleiben. Sie sollen das Abnehmen zwischen den Akupunktur Sitzungen unterstützen. Grund dafür ist, dass sich im Ohr viele auch psychisch wirksame Akupunkturpunkte befinden sich hier. Durch diese können das Abnehmen meist schwerwiegende Probleme behandeln, die das Abnehmen häufig begleiten. Hierzu gehören Frustration, Hunger, Begierde, aber auch Sucht, Aggression und seelische Anspannung.